Tinder Match auflösen: So gehts!


Auf Tinder können sich Menschen Matchen und kennenlernen. Wenn du mit einem Nutzer Chatten willst brauchst du zuerst ein Match.
Wenn du keine Lust hast mit deinem Neuen Macht zu schreiben dann kannst du es jederzeit dein Tinder Match wieder auflösen. Wie du das machen kannst zeige ich dir in diesem Beitrag.

Tinder Match auflösen: So gehts!

  1. Öffnen zuerst dein Tinder-App
  2. Tippe auf das Match das du auflösen möchtest.
  3. Anschließend tippst du auf das Schild —> auf der rechten Seite.
  4. Es öffnet sich anschließend ein Menü wo du das Tinder Match auflösen kannst. Wenn dein Match ein Fake Account sein sollte hast du zudem noch die Möglichkeit das Match zu melden.
  5. Alternativ kannst du auch einfach das Match mit dem Finger nach links wischen und es öffnet sich ein Menü wo du das Match auflösen kannst.

 

tinder-match-aufloesen
Tinder Match auflösen

Fazit

Wenn dir dein Tinder Match nicht gefällt kannst du es mit wenigen klicks wieder auflösen. Gerade wenn du viele Matches hast solltest du das regelmäßig tun, denn sonst wird es schnell unübersichtlich. Viel Erfolg auf Tinder!

Das könnte dich interessieren!




weitere Beiträge zum Thema Dating


Tinder: Ohne Maske und Abstand Bedeutung
Keine Matches mehr auf Tinder? Daran liegt es!
Tinder: Alter ändern – Geht das?
Körpersprache bei Frauen: 5 Wichtige Signale
Tinder: Was bedeutet der grüne Punkt?
Tinder Account löschen: So gehts!
Yoomee Flirt App: Test & Erfahrung – Abzocke mit System?
Lovoo Test & Erfahrung 2021
Tinder ohne Facebook nutzen: So gehts!
Tinder: Leute kommen doppelt! Wieso?
Fremdgehen: Warum gehen Männer fremd?
Lovoo & Tinder Fake Accounts schnell & einfach erkennen!
EX Freundin zurückgewinnen.. Was los mit dir?
Tinder Trick: So siehst siehst du deine Matches 😂!
10 Tinder Tipps für mehr Matches
Was kostet eine Freundin?
Auf was stehen Frauen: So machst du es in Zukunft richtig
Romance Scamming: Abgezockt auf Facebook
10 Anzeichen: Ob deine Frau die Hosen an hat!
Tinder Boost & Gold: Sinnvoll oder Geldverschwendung?

Schreibe einen Kommentar