| - Victoria’s Secret schließt 250 Geschäfte in den USA und Kanada

Laut today.com hat der Hauptsitz von Victoria’s Secret, am Mittwoch Pläne bekannt gegeben, das 250 Geschäfte in den USA und Kanada geschlossen werden sollen. L Brands meldete erhebliche Verluste aufgrund der Coronavirus-Pandemie. Der Gesamtumsatz von Victoria Secret im ersten Geschäftsquartal ging um 46% zurück. Dies berichtete CNBC.

Zusätzlich zu den Ladenschließungen plant L Brands, sich auf die Verwaltung des Lagerbestands und den Verkauf weiterer Artikel zum vollen Preis zu konzentrieren. Bath & Body Works, ein weiteres Unternehmen von L Brands, verzeichnete ebenfalls einen Umsatzrückgang von 18%. Das Online-Geschäft stieg jedoch um 85%, und die Leute deckten sich mit Händedesinfektionsmitteln und Seife ein.

L Brands hat ebenfalls versucht, Victoria’s Secret auszulagern und sogar zugestimmt, die Mehrheitsbeteiligung an eine Private-Equity-Firma zu verkaufen. Dieser Deal ist inmitten der Pandemie gescheitert, aber L Brands plant immer noch zu verkaufen. Dies bestätigte das Unternehmen am Mittwoch.

Veränderung scheiterte

In den letzten Jahren hat Victoria’s Secret versucht, eine Veränderung des Zeitgeistes zu überstehen – Kunden wanden sich von Einkaufszentren und Online Shopping ab. In einer Schlagzeile von 2018 TIME heißt es: „Victorias Geheimnis Ideal geschaffen. Jetzt fällt es schwer, in dieser Zeit noch relevant zu bleiben. “

Zeiten ändern sich auch bei Mode

„Der vielleicht wichtigste Faktor für diesen Rückgangs, ist die Tatsache dass die Definition von sexy nicht mehr von vielen amerikanischen Frauen geteilt wird“. Dies schrieb die Journalistin Amy Odell in einem Artikel der TIME. „Natürlich sind viele immer noch an Push-up-BHs interessiert … Aber wenn Marken wie Aerie, ThirdLove und Rihannas Savage X Fenty auf den Markt kommen und das Sexappeal aller Körpertypen nutze,n passt Victoria’s Secret seltsamerweise in die neue feministische Ära der Dessous. „

Darüber hinaus ist Victoria’s Secret bekannt für seine schillernden Push-up-BHs und stilvollen Dessous, die beide Teil eines sinkenden Marktes sind. Da viele Menschen in den letzten Jahren auf bequemere Kleidung umgestiegen sind, sind Sport-BHs immer beliebter geworden.




weitere Beiträge zum Thema News




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



17615