Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Lamborghini Aventador aus dem 3D-Drucker?




erzähle es deinen Freunden

Vater und Sohn baut einen Lamborghini mit einem 3D Drucker?

Ein Vater baut mit Hilfe seines Sohnes einen Lamborghini Aventador im Wert von £255,000 einfach mit dem heimischen 3D Drucker nach. Das Auto hat am Ende trotzdem einem Wert von £16,000. Die eigene Grage diente als Werkstatt für das Muscle Car. Ob Passanten den Unterschied zum Original nicht erkennen ist allerdings noch nicht abschließend geklärt. Die Leistung ist jedenfalls enorm und verdient Anerkennung.

Der günstigeste Lamborghini aller Zeiten?

Quelle : https://www.facebook.com/lasersterling/

Das Auto wurde zudem mit GFK überzogen, dass im Vakuumverfahren verarbeitet wurde. Wie man mit diesem Verfahren arbeitet hat er sich aus einem Youtube Video selbst beigebracht.

Quelle : https://www.facebook.com/lasersterling/

Motor & Teile

Der Motor des Lamborghini ist ein LS1-V8-Motor der ursprünglich mal in einem 2003er Chevrolet Corvette verbaut war. Es wurden auch einige Originalteile von Lamborghini verbaut. Darunter fallen: Fenster, Lampen & Scheibenwischer. Ursprünglich sollte das Auto aus Stahl gebaut werden. Aber als sie sahen wie weit die 3D- Druck Technik bereits fortgeschritten ist, entschieden sie sich für das additive Verfahren. Die verschiedenen Auto Teile wurden in kleine Abschnitte unterteilt um einfacher gedruckt zu werden.

Auch wenn das Projekt bereits weit fortgeschritten ist, wird der Weg zum fertigen Lamborghini noch lang sein. Wenn das Projekt allerdings beendet ist wird es wohl der günstigste Lamborghini der Welt sein.

Der komplette Aufbau wurde auf seiner Facebook Seite dokumentiert. Hier findest du auch einige Videos:  https://www.facebook.com/lasersterling/

War dieser Artikel hilfreich?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

erzähle es deinen Freunden


  1. Joel Joel

    Echt eine coole Idee. Spannend zu sehen wird es aber sein, ob der Lambo auch wirklich fahrtüchtig ist. Anfangs dachte ich lediglich, dass es sich um ein lebensgroßes Modell handelt, aber ein fahrendes Auto mit Karosserie aus dem 3D Drucker wäre wirklich eine beachtliche Leistung. Spanndend wäre noch zu erfahren, wiviel PS der Motor der Corvette ca. hat.
    Mit freundlichen Grüßen
    Joel von 3D Drucker Vorlagen

    • Hi Joel,

      Danke für deinen Kommentar. Das stimmt, aber es ist schon wirklich erstaunlich was man mittlerweile alles mit 3D Druck machen kann. Bin gespannt wie es weiter geht! Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.